Der Sinn und Zweck von Elektro-Roller

Städter haben es nicht leicht. Sie müssen mit dem Lärm und den Abgasen der Autos und Zweiräder leben. Hinzu kommt der ständige Ärger auf der Suche nach einem Parkplatz. Doch diese Situation wird sich kaum ändern, denn es zieht immer mehr Menschen in die Stadt. Dass viele mit dem Scooter zur Arbeit fahren, ist eine Folge der von Staus geplagten Innenstädte. Viele dieser Rollerfahrer stellen sich jedoch die berechtigte Frage, was bringt mir ein Elektro-Roller?

Abgesehen davon, dass dieses Fahrzeug besser für die Umwelt ist, bietet es auch seinem Fahrer reichlich Vorteile. Die fangen schon beim Tanken an. Wer Strom tankt, fährt einfach günstiger, denn die Kosten für eine Akkuladung liegen unter dem Niveau einer herkömmlichen Tankfüllung mit Benzin. Doch das sind nicht die einzigen Vorteile. Die Bauweise eines E-Scooters ist ein vollkommen andere. Es fehlen die Verschleißteile, die einen Roller so anfällig für Reparaturen machen. Neben dieser Ersparnis fallen auch die sonst üblichen Inspektionen fast völlig weg. Rechnet man sich das alles einmal zusammen, lässt sich der höhere Kaufpreis des E-Scooters schon begründen.
Continue reading

Minibikes für einen maxi Fahrspaß

Hinter der Bezeichnung Minibike verbergen sich kleine Motorräder, die für sportliche Rennen geeignet sind und wie die Motorroller mit begrenzten Hubraumvolumina von 50 ccm und 100 ccm gefertigt werden. Diese Spaßsportfahrzeuge gibt es mit bestimmten technischen Voraussetzungen mit einer entsprechenden Straßenzulassung. Im Laufe der Jahre sind in der Sparte Pocketbike äußerst abwechslungsreiche Fahrzeuge konstruiert worden.

Um eine gewisse Einteilung vornehmen zu können, ist eine Kategorisierung der Motorräder sinnvoll. Bislang sind in diesem Zusammenhang die sogenannten Chinabikes oder originale Markenpocketbikes bekannt geworden. Da fast nur die Markenfahrzeuge der geforderten Güte und Sicherheit gerecht werden, ist es nicht für alle Minibikes möglich, eine Straßenzulassung zu erhalten. Es geht in diesem Bezug um Minibikes, die als Kleinkrafträder geführt werden und mit einem Viertaktmotor arbeiten. Die Getriebe sind vergleichbar mit denen der modernen Motorroller und gehören ebenfalls in die Rubrik der Automatikgetriebe. Die Straßenzulassung für die auch als Pocketbikes bekannten Kompaktfahrzeuge ist noch nicht seit allzu langer Zeit üblich. Erst seit kurzem können einige dieser Modelle in einer durchschnittlichen Baugröße von 110 cm x 50 cm x 50 cm auf den Straßen gefahren werden.

Continue reading

Tolles Zubehör für Mokicks zu kundenfreundlichen Preisen

Man möchte es kaum glauben, welche ungeahnten Möglichkeiten in Hinsicht auf eine nutzerbezogene Ausstattung und das Tunen bei Mokicks und Mopeds bestehen. Clevere Händler und findige Mopedhersteller haben die schon längst erkannt und werden der großen Nachfrage nach passendem Zubehör für Mokicks und Mopeds schon längst gerecht.

Die Mehrheit der handelsüblichen Mokicks stammt natürlich aus der serienmäßigen Produktion. Obwohl diese Fahrzeuge schon eine tolle und praxisbezogene Ausrüstung aufweisen, sind die Ansprüche der Fahrzeugführer meist höher und erfordern ein zusätzliches technisches “Styling”. Um dies umsetzen zu können, benötigen die Bastelfreaks eine umfangreiche Auswahl an Zubehör, die mit den technischen Komponenten der Mokicks kompatibel sind.

Dieses Zubehör erfült zudem wichtige Aufgaben, wenn es darum geht, die Fahrzeuge vor Witterungseinflüssen geschützt unterzustellen oder diese vor Diebstahl oder mutwillige Beschädigung zu schützen. Außerdem lassen sich einige Mokicks mit stabilen und verkehrstauglichen Hängerkupplungen sowie Gepäckträgern ausrüsten. Für das Fahren in kalten Jahreszeiten gehören hochwertige komfortbezogene Details wie beheizbare Griffe ebenfalls zum Outfit eines Mokicks oder Mokick-Mofarollers.

  • Um ein sicheres Fahrgefühl zu unterstützen und im Verkehr alle Vorgänge aufmerksam verfolgen zu können, wird dasZubehör für Mokicks durch linksseitig anzubringende Spiegel ergänzt.

Continue reading

Kunststoffe für Rollerfelgen – Carbon

Carbon oder umgangssprachlich auch Kevlar genannt, ist ein fortschrittlicher und zukunftsweisender, synthetischer Werkstoff, der einen großen Wert für die Herstellung von Motorrollern besitzt. Carbon wird nicht nur für diverse Aufbauten aus Kunststoff an Motorrollern und Mopeds eingesetzt, sondern gilt heutzutage als beliebter Werkstoff für die Anfertigung von Radelementen. Für die Herstellung von Felgen wird Kevlar zunehmend bedeutsamer.

Bei Felgen aus Carbon geht es um den gezielten Einsatz eines sogenannten Faserverbundstoffes, der sich durch hervorragende Gebrauchsmerkmale auszeichnet. Kunststoffe, die mit Fasern aus Carbon ausgerüstet sind, erweisen sich als überaus leicht und extrem stabil. Carbonfelgen wird eine Einsparung an Gewicht von bis zu 25% gegenüber herkömmlichen Felgenarten zugesprochen. Darüber hinaus können Rollerfelgen aus Faserverbunden mit einem Carbonanteil nicht rosten.

Continue reading